SOMATIC EXPERIENCING (SE)®

„Der Schlüssel zur Traumaheilung ist nicht, das Trauma wieder zu erleben,
sondern neue Erfahrungen im Körper zu schaffen.”

Dr. Peter Levine

TRAUMATHERAPIE
Somatic Experiencing (SE)®

Somatic Experiencing (SE)® ist eine neurophysiologische, körperorientierte Psychotherapie zur Lösung von traumatischem Stress und Trauma.

Was ist ein Trauma?

Nach SE® kann ein Ereignis zum Trauma werden, das für uns „zu viel, zu schnell, zu plötzlich“ erfolgt und mit einem Gefühl der Überwältigung und Hilflosigkeit einhergeht.

Wenn in einer bedrohlichen Situation die Kampf- oder Fluchtstrategie nicht eingesetzt hat oder die Orientierung nicht möglich war, kann die dafür mobilisierte Energie nicht entladen werden. Sie bleibt in unserem Körper gestaut und das Nervensystem bleibt im Alarmzustand, auch wenn es keinen Anlass mehr zur Gefahr gibt.

Was sind Traumatisierende Erlebnisse?

Unfälle, „Beinahe Unfälle“, Stürze, Verletzungen, medizinische Eingriffe, Empfang von schockierenden und tragischen Nachrichten, schwere Krankheiten, Verlust eines geliebten Menschen, Trennung, körperliche und psychische Gewalterfahrungen, Vernachlässigung in der Kindheit, u.v.m.

Was können Symptome von Trauma sein?

Nach SE® ist Trauma keine Erkrankung sondern eine Verletzung unserer Schutzhülle.

Die Symptome sind Folge der im Körper blockierten Energie durch traumatisches Stresserleben. Diese Erfahrung kann unsere Gefühle, unser Denken, Fühlen, Handeln und körperliches Wohlbefinden in der Gegenwart stark beeinflussen.

Die psychischen und körperlichen Symptome können sich unmittelbar nach der Traumatisierung zeigen, oftmals werden Sie aber auch erst nach Wochen, Monaten oder Jahren erkennbar.

Von Trauma kann man direkt oder indirekt betroffen sein als Familie, Partner:in, Freund:in, Zeug:in oder Helfer:in.

Typische Symptome von einem gestressten / traumatisierten Nervensystem

• Innere Unruhe (nicht abschalten können)

• Übermäßige Wachsamkeit (ständig auf der Hut sein)

• Starke Emotionen: Gefühle der Hilflosigkeit, und/oder der Entfremdung, Innere Leere, Reizbarkeit, unkontrollierte Wutausbrüche

• Hypersensibilität / Extreme Licht-und Geräuschempfindlichkeit

• Sprachlosigkeit / Teilnahmslosigkeit

• Schreckhaftigkeit („dünnhäutig“) / Ängste / Panikattacken

• Gefühl der Überlastung / chronische Erschöpfung / Burnout

• Schlafstörungen / Konzentrationsschwierigkeiten

• Vermeidungsverhalten von Gefühlen, Orten, Menschen

• Antriebslosigkeit / Depressionen

• chronische Schmerzen (Kopf-, Rücken-, Gelenk- und Muskelschmerzen)

• Wiedererleben bedrängende Bilder (Flashbacks, Alpträume)

• Suchtverhalten

Wie funktioniert Somatic Experiencing (SE)®

Der Mensch besitzt die Fähigkeit, den im Körper gespeicherten traumatischen Stress zu entladen.

Diesen selbstregulierenden Mechanismus nutzt der körperorientierte Ansatz von SE®, damit das Nervensystem wieder lernt, ein inneres Gleichgewicht herzustellen und wir wieder in körperliche uns seelische Balance finden.

Was ist das Besondere an Somatic Experiencing (SE)®?

Das traumatisierende Ereignis muss im SE® nicht benannt und auch nicht zwingend gekannt werden.

Das Ereignis steht nicht im Mittelpunkt, sondern die Spuren, die das Trauma hinterlassen hat und was es dafür braucht, diese Verletzung zu verwandeln und zu heilen.

Wir arbeiten kleinschrittig und in Ihrem Tempo, um Ihr System nicht zu überfordern, und dennoch so fokussiert, dass die Folgen von Stress und traumatischen Erfahrungen gelöst werden können.

Ablauf einer Somatic Experiencing (SE)® Sitzung

Eine SE® Sitzung dauert 50 bis 60 Minuten und erfolgt in der Regel im Sitzen ohne körperliche Berührung.

Durch ein achtsam angeleitetes Körperwahrnehmen finden Sie wieder Zugang zu Ihren Ressourcen und erfahren Ihre Fähigkeit zur Selbstregulation und innerer Sicherheit. Sie erweitern Ihre innere Kapazität für Stress, und neue Wahlmöglichkeiten anstelle von automatisierten Mustern entstehen. Damit entfaltet sich ganz automatisch eine tiefere Verbindung zu sich selbst und gleichermaßen zu anderen.

Wer hat Somatic Experiencing (SE)® entwickelt?

Dr. Peter A. Levine (geb. 1942) ist ein amerikanischer Psychotraumatologe, Biophysiker und Psychologe.

Er entwickelte Somatic Experiencing (SE)®, eine körperorientierte Methode zur Traumalösung, die unter Berücksichtigung der neusten neurowissenschaftlichen und neurobiologischen Erkenntnissen immer weiter entwickelt wurde und weltweit unterrichtet wird

Mehr Informationen zu Somatic Experiencing (SE)®:
www.somatic-experiencing.de

TRAUMA-
THERAPIE SE®

Auflösung / Neuverhandlung von Trauma

Bessere Selbstregulierung

Sicherheit im Körper erfahren

Resilienz stärken

MEHR ERFAHREN

HOMÖO-
PATHIE

Ganzheitliche Heilkunde

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Unterstützung bei Veränderungsprozessen

Widerherstellung von Innerer Balance und Lebensenergie

MEHR ERFAHREN

TRAUER-
BEGLEITUNG

Unterstützung bei der Trauerarbeit

Begleitung in Offenheit, Anteilnahme und Empathie

Neuorientierung, Selbstbesinnung & persönlicher Wachstum

Integration des Verlustes

MEHR ERFAHREN